BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     +++  16. 04. 2021 NEWSLETTER 30 am 16.04.2021  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Unterricht und Notbetreuung ab 15.03.21

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und
Erziehungsberechtigte,
ab Montag, 15. März 2021, gilt für den Unterricht an allen Grundschulen Folgendes:
Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 50 findet Präsenzunterricht für die ganze Klasse statt (unabhängig davon, ob der Mindestabstand von 1,5m eingehalten werden kann oder nicht)
Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 findet Präsenzunterricht für die ganze Klasse statt, sofern der vorgesehene Unterrichtsraum groß genug ist, um den Mindestabstand von 1,5m einhalten zu können Wechselunterricht statt, sofern der vorgesehene Unterrichtsraum zu klein ist, um den Mindestabstand von 1,5m einhalten zu können. In diesem Fall wird die Klasse Ihres Kindes geteilt (z. B. in eine A-Gruppe und eine B-Gruppe). Die Gruppen werden im Wechsel („halbe Klasse“) unterrichtet. Präsenzunterricht in der Schule findet dann
z. B. für die A-Gruppe am Montag statt und für die B-Gruppe am Dienstag etc.
Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 findet Distanzunterricht für die ganze Klasse statt. Die Schulen bieten – allerdings nur im Rahmen des jeweils personell und räumlich Möglichen –
weiterhin eine Notbetreuung an.

Hierbei gilt:
Falls Distanzunterricht stattfindet, kann grundsätzlich an allen Schultagen die Teilnahme an der Notbetreuung beantragt
werden. Falls Wechselunterricht stattfindet, ist eine Teilnahme an der Notbetreuung nur an den Tagen möglich, an denen die Teilgruppe nicht im Präsenzunterricht ist.


Bitte melden Sie Ihr Kind nur dann für die Notbetreuung an, wenn Sie eine Betreuung nicht auf andere Weise sicherstellen
können.

Weitere Informationen finden Sie im Schreiben von
Herrn Staatsminister vom 09.03.2021.
(Quelle: KM, 09.03.21)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 10. März 2021

Weitere Meldungen

NEWSLETTER 30 am 16.04.2021
Selbsttests

Aktuelle Meldungen